Die zauberhafte Welt der Berber – Kleingruppenreise mit Astrid Därr. Organisiert von Tour Serail

Wir bieten hier eine Reise von unserer Kollegin Muriel Brunswig-Ibrahim an. Es ist eine Rundreise für Menschen, die in kurzer Zeit viel sehen möchten. Mit uns würde diese Runde sicher 3 bis 4 Tage länger dauern.

Da wir in dieser Zeit keine eigenen Reisen anbieten können, empfehlen wir diese hervorragend von Tour Serail organisierte und von Astrid Därr geleitete Rundreise.

Hier ist die PDF-Datei mit Fotos daerr_2017

Die zauberhafte Welt der Berber

Eine atemberaubende Südmarokkoreise durch malerische Gebirgswelten und Oasen

23. Februar bis 4. März 2017 – Kleingruppenreise mit Astrid Därr

Wie beeindruckend ist die Gebirgswelt des Anti-Atlas, wie herrlich saftig die Oasen und wie einschüchternd groß die Wüste! Wir reisen ganz früh im Jahr in eine der schönsten Ecken von Marokko. Weit der großen Touristenströme nehmen wir die kleinen Wege, um Sie an großartige, weitestgehend unbekannte Orte des Landes zu bringen. Wir erkunden Karawanenwege, einsame Bergwelten und versteckte Oasen, entdecken Felszeichnungen und archaische Berberbauten, tauchen ein in die Weite der Wüste, um dann ganz langsam über den Hohen Atlas wieder zurück nach Marrakech zu kommen.

Diese Reise ist nicht nur landschaftlich gesehen, hochkarätig, sondern auch in der Organisation. Zwei Fachfrauen, die beiden bekanntesten, deutschsprachigen Reisebuchautorinnen zu

Marokko – Muriel Brunswig-Ibrahim und Astrid Därr – sind für diese verantwortlich. Während Muriel Brunswig-Ibrahim sich um die Organisation kümmert, wird Astrid Därr Ihnen während der Reise als Reiseleiterin zur Seite stehen. Zusammen mit ihr und unseren marokkanischen Team werden Sie Marokko intensiv erleben.

Untergebracht sind Sie auf dieser Rundreise in ausgesuchten, guten, kleinen, persönlich geführten maison d’hôtes, in Marrakech in einem herrlichen Riad. Bedenken Sie aber, dass wir in touristisch wenig erschlossenen Gebieten unterwegs sind und deshalb nicht immer die ganz große Auswahl an schicken Unterkünften haben! Unterwegs sind Sie im komfortablen Geländewagen.

Routenverlauf: Marrakech – Taroudant – Tizougane – Tafraoute – Amtoudi – Icht – Foum Zguid – Chegaga – Zagora – Agdz – Marrakech

Das Programm:

Do, 23. Februar: Willkommen in Marokko

Sie fliegen individuell nach Marrakech, wo wir Sie am Flughafen abholen und in ein zauber-haftes Riad, ein Stadtpalais bringen. Je nach Ankunftsuhrzeit haben Sie Zeit für ein erstes Erschnuppern der Stadt. Am Nachmittag treffen Sie sich, um bei einem traditionellen Minztee die anderen Mitreisenden sowie Ihre Reiseleiterin Astrid kennen zu lernen. Gemeinsames Abendessen im Riad.

Fr, 24. Februar: Marrakech – Taroudant – Tizourgane

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es los! Sie verlassen Marrakech über die Autobahn.

Es geht durch die westlichen Ausläufer des Hohen Atlas, durch leuchtend rotes Land und karge Gebirgswelten. Nach rund drei Stunden Fahrt sind Sie in Taroudant angekommen, wo wir eine erste längere Pause machen. Astrid wird Sie durch den Souk führen, Ihnen den Auf-bau dieses ganz eigenen Kosmos erklären. Nach einem kleinen Mittagessen geht es dann weiter – hinein in den Anti-Atlas. Vorbei an Ait Baha kommen Sie am Nachmittag zu dem be-eindruckenden Agadir Tizougane, eine Speicherburg, wo Sie heute auch übernachten wer-den. Es ist eine einfache Herberge, die von einer Familie betrieben wird. Doch authentischer kann man kaum wohnen. Hadern Sie also nicht mit der Einfachheit des Hauses, sondern freuen Sie sich, in einer alten Speicherburg bei gastfreundlichen Menschen zu wohnen und zu Abend zu essen. Sicherlich bleibt Ihnen vor dem Essen aber noch ein wenig Zeit, einen Spaziergang zu machen und den Agadir in aller Ruhe zu besichtigen.

Sa, 25. Februar: Tizourgane – Ammelntal

Jetzt geht es so richtig tief hinein in den Anti-Atlas. Das Gebirge gehört zu den unberührtes-ten Landschaften Marokkos. Es ist die Heimat der Schlöh, einer Berbergruppe, die über Jahre abgeschieden vom Rest des Landes gelebt hat. Zu hoch waren die Berge, die das Gebiet von der Sous-Ebene trennen. Die Menschen hier sind auffallend freundlich, und durch die jahre-lange Abgeschiedenheit haben sie sich, neben einer ganz eigenen immateriellen Kultur, auch eine einzigartige Bauweise erhalten. Der Hauptort des Anti-Atlas, Tafraoute, liegt auf etwa 1000m und hat 8000 Einwohner. Er ist umgeben von einer grandiosen Berglandschaft. Gra-nitfelsen schimmern vor allem in den Abendstunden in allen Nuancen und haben bizarre

Formen. Die Häuser der Stadt sind in Rosa, Rot, Ocker und Orange gehalten, so dass man sich auf ein wahres Farbspektakel einstellen sollte.

Noch bevor Sie in Ihre Unterkunft kommen, machen wir Halt in Oumesnat, einem kleinen Dorf im Ammelntal. Hier besichtigen Sie das Maison Traditionelle, ein kleines ethnografi-sches Museum, bevor Sie Ihr Hotel beziehen. Nach einem erfrischenden Tee haben Sie Zeit für einen Spaziergang oder einen kleinen Ausflug nach Tafraoute, wo Sie nach Lust und Lau-ne bummeln und die herrlichen Babouches, Lederpantoffeln, bewundern können, die Sie in dieser Qualität und Pracht nur hier finden können. Am Abend essen Sie gemeinsam in Ihrer Unterkunft.

So, 26. Februar: Rund um Tafraoute

Nach dem Frühstück steht eine Wanderung zu den blauen Steinen auf dem Programm. Die Blauen Steine sind Kunstwerke, geschaffen aus Felsen und 20.000 Kilogramm Farbe. Diese wurde nach altägyptischen Rezepten von dem belgischen Künstler Jean Vérame hergestellt, der die bis zu 30 m hohen Felsen auch bemalte. Das Gesamtkunstwerk in den Farben Blau, Rot, Violett und Schwarz fügt sich harmonisch in die Landschaft ein, die von Granitfelsen umrahmt wird. Je nach Tageslicht verändern sich die Farben und geben ein fantastisches Schauspiel ab. Ihre Fahrer holen Sie dort ab und weiter geht es ins Tal Ait Mansour. Es ist ein kleines Paradies! Wir haben ein Picknick dabei und unter Bäumen können Sie ein wenig ent-spannen. Am Nachmittag geht es zurück in Ihre Unterkunft, wo Sie am Abend gemeinsam essen.

Mo, 27. Februar: Tafraoute – Amtoudi – Icht

Auf atemberaubenden Straßen und Pisten geht es von Tafraoute über den südlichen Anti-Atlas nach Amtoudi. Inmitten der Berge liegt das kleine Dörfchen am Fuße des großen Aga-dirs Id Aissa. Auf einem hohen Felsvorsprung ragt diese Speicherburg seit rund 900 Jahren und gehört somit zu den letzten und ältesten Berberbauten der Welt überhaupt. Hier, in dieser einzigartigen Umgebung haben wir eine halbtägige Wanderung geplant . Sie erkunden nicht nur die faszinierende Burg, sondern auch die Landschaft mit ihren kleinen Dörfern, Flussoasen und Felswänden. Wer zu müde ist, darf gerne auch einen Esel reiten – möglich ist das problemlos. Wir picknicken unterwegs und kommen am Abend müde, aber glücklich in unsere Unterkunft in Icht. Abendessen dort.

Di, 28. Februar: Icht – Foum Zguid

Von Icht aus geht es gen Osten.. Es ist eine zauberhafte Wüstenlandschaft, südlich des Djebel Bani gelegen, immer wieder durchbrochen von kargen Gebirgen und kleinen Oasen. Vorbei an Felsenmalereien und Tata, mit seinem großartigen Minarett, wo wir auf jeden Fall einen Stopp einlegen werden, geht es nach Foum Zguid – am Ende der Welt. Es ist ein kleiner Marktort, sehr sympathisch in einer schönen Landschaft. Dort erwartet Sie ein schönes Ho-tel. Es hat einen riesigen Pool, einen traumhaften Blick und ist der perfekte Ort, um sich zu erholen und im Wasser zu erfrischen. Die Zimmer sind ganz nett, etwas staubig, aber sauber. Typisch für die Wüste. Abendessen gibt es hier.

Mi, 1. März: Durch die Wüste

Von Foum Zguid aus geht es heute in die Wüste – in die richtige Klischeewüste! Dünen, wo-hin man schaut! Doch vorher machen wir noch Halt an einem Fossilienfeld, wo sich tausende kleiner Fossilien finden.

Danach fahren wir zum Erg Chegaga. Hier, inmitten der Sandberge ist ein kleines Biouak, wo wir einen Tee gekocht bekommen und die Dünen erklimmen. Es ist eine traumhafte, wun-dersame Landschaft, die wir in uns aufnehmen. Von Chegaga gelangen wir ins südliche Draatal, das Sie durch seine wunderbaren Palmenhaine begeistern wird. In Zagora beziehen Sie ein herrliches Hotels aus Lehm. Abendessen dort.

Do, 2. März: Rund um Zagora

Das Vallée du Drâa ist für viele Marokkokenner das schönste Tal des Landes. Wie ein grünes Band zieht es sich durch karge Wüstenlandschaft, gesäumt von großartigen Kasbahs und Wehrdörfern. Nach dem langen Fahrtag gestern, ist heute wieder eine Wanderung auf dem Programm. Sie erkunden zusammen mit Astrid die Oasen, lernen alles über den Feldbau und besuchen am Nachmittag die jüdische Kasbah im Dörfchen Amezrou. Zum Sonnenuntergang fahren sie auf den Djebel Zagora, von wo aus Sie einen herrlichen Blick über das Tal haben. Abendessen in Ihrem Hotel.

Fr, 3. März: Zagora – Tamnougalte – Ouarzazate – Marrakech

Heute liegt ein langer Fahrtag vor uns – der letzte der Reise. Wir starten deshalb früh und fahren rund eine Stunde, vorbei an herrlichen Lehmdörfern bis Tamnougalte, wo wir den ersten Stopp einlegen. Sie besuchen Marokkos älteste Kasbah und Drehort des legendären Films „Der Himmel über der Wüste“. Danach geht es über einen kleinen Pass, den Tizi’n’Tiffifit nach Ouarzazate und weiter hinauf auf den Tichka-Pass.

Erst am Nachmittag kommen Sie in Marrakech an, wo wir Sie wieder in ein herrliches Riad, ein Stadtpalais bringen. Hier essen Sie gemeinsam zu Abend und lassen den Abend in aller Ruhe ausklingen.

Sa, 4. März: Heimreise

Astrid verabschiedet sich von Ihnen – und wer seine Reise nicht verlängern möchte, wird von uns an den Flughafen gebracht, von wo es aus nach Hause geht. Die anderen verlängern individuell in Marrakech, was wir gerne für Sie organisieren.

Reisepreis bei 7 bis 10 Personen pro Person im DZ: 1580 Euro

Kleingruppensupplement bei 6 Personen p.P. : 100 Euro, bei 5 Personen: 150 Euro p.P.

Reduktion ab 11 Personen p.P. : 200 Euro

EZ-Zuschlag: 270 Euro

Ein Kleingruppensupplement wird nur erhoben, wenn alle Mitreisenden damit einverstanden sind. Sonst kommt die Gruppe nicht zustande.

Reiseleitung: Astrid Därr, http://www.daerr.net

Organisation: Muriel Brunswig-Ibrahim http://www.brunswig.info

Realisierung vor Ort: http://www.tourserail.com

Hier kommen sie direkt auf die Reisebeschreibung bei Tour Serail

Gruppengröße: 5-14 Personen Im Reisepreis ist inbegriffen:

Flughafentransfers Rundreise in bequemen Geländewagen mit Fahrer (7-Sitzer) mit max. 5 Personen pro Fahrzeug (bei 5 mitreisenden Personen nur 1 Geländefahrzeug mit 7 Personen) Reiseleitung: Astrid Därr, vor Ort zusätzl. lokale Wanderführer

Halbpension (Frühstück und Abendessen)

Ausgesuchte Hotels, klein, fein, typisch

Eintrittsgelder in Museen

Nicht inbegriffen sind:

Anreise nach Marokko (Reisedaten sind auf Flüge mit Ryan Air ab Frankfurt Hahn angepasst, aber natürlich kann jeder auch von woanders aus fliegen. Wir organisieren ggf. weitere Hotelnächte)

Mittagessen

Getränke

Trinkgelder

Alles oben nicht genannte

Marokko aktuell, September-Rundreise

20160920_170256http://www.wabam79.de

In diesem Reiseblog veröffentlichen unsere Gäste Barbara und Walter immer ganz aktuell die neusten Fotos.

Wenn es denn stabiles Internet gibt 😉

Jetzt sind wir grad in einem Hotel direkt an den großen Sanddünen der Sahara, dem Erg Chebbi in Merzouga.

Verbindung ist super. Da kommt heute sicher eine Menge dazu

Wir haben jetzt nur das Handy und daher von uns erst die schönsten Fotos wenn wir wieder zu Hause sind

 

Rundreise September 2016

Diese Rundreise ist mit einem Ehepaar im Alter von Anfang 60 Jahren geplant. Gerne dürfen sich hier 2 oder höchstens 4 Personen anschließen.

Das Alter sollte einigermaßen passen und auch die Interessen. Walter und Barbara möchten zwar etwas wandern, aber keine Gewalttouren durchführen. Außerdem wird es den einen oder anderen Fotostopp geben.

Grundsätzlich halten wir auf Wunsch gerne an um die wunderschöne Landschaft mit dem Fotoapparat einzufangen. Das sollte Mitreisende dann nicht nerven. Dafür ist von unserer Seite genügend Zeit eingeplant.

Für Walter und Barbara startet diese Reise am 13.09. in Essaouira. Das muss nicht für andere auch so sein.

Anreise kann auch vor dem 13.09. entweder in Marrakesch oder Casablanca erfolgen oder am 13.09. in Agadir.

So wie unten beschrieben kostet diese Reise ab 4 Personen €1715,00

Der Preis beinhaltet 15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension (Wasser zum Abendessen) und aller aufgeführten Leistungen. Excl. Flug, Trinkgelder, Getränke und Essen außerhalb der Mahlzeiten, alkoholische Getränke.

Ändert sich die Anzahl der Übernachtungen wird der Preis angepasst.

 

 


google maps

Wenn Sie auf der Karte auf die roten Punkte klicken, öffnen sich Fotos.

13.09. Tag 1

Fahrt nach Agadir mit Stopp im Paradise Valley und Blick über Agadir von der Kasbah Oufella. Übernachtung Hotel Afoud

14.09. Tag 2

Fahrt nach Oumesnate, Besichtigung Agadir Tasguent. Besuch eines Dorfhauses mit Kleinigkeit zu essen (excl. 5€ p.P.) 3 Übernachtungen im Maison traditionelle

15.09. Tag 3

Blaue Steine mit Picknick. Einkauf in Tafraoute

16.09. Tag 4

Gorges Ait Mansour, Maison traditionnelle

IMGP1182 IMGP1183

DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA

17.09. Tag 5

Fahrt nach Tamnougalte über Tazenakht. Möglichkeit zum Einkauf von echtem Safran. Ca. 2 – 3 € pro Gramm. 3 Übernachtungen Kasbah Itrane

20120605_15_Marokko 797 20120605_15_Marokko 803 20120605_15_Marokko 804

18.09. Tag 6

Besichtigung des Ksar Tamnougalte, Spaziergang im Oasengarten

19.09. Tag 7

Entlang des Draa bis Zagora, Picknick bei prähistorischen Felsmalereien

DSC01096

DSC01093 DSC01099 DSC01131 DSC01108 DSC01103

20.09. Tag 8

Fahrt nach Merzouga, über Alnif entlang des Jebel Saghro. Einkauf von Fossilien möglich. 2 Übernachtungen Petit Prince

20120605_15_Marokko 949 20120605_15_Marokko 967 20120605_15_Marokko 970 20120605_15_Marokko 975 20120605_15_Marokko 978 20120605_15_Marokko 993 20120605_15_Marokko 994 20120605_15_Marokko 1019 20120605_15_Marokko 1027 20120605_15_Marokko 1068

21.09. Tag 9

Ausflug in die Sanddünen mit oder ohne Dromedar. Dorf und Umgebung

22.09. Tag 10

Fahrt zum Dades Tal 2 Übernachtungen Le Jardin de la source

20120605_15_Marokko 1251

DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA

20120605_15_Marokko 1274 20120605_15_Marokko 1277 20120605_15_Marokko 1299 20120605_15_Marokko 1301 20120605_15_Marokko 1318 20120605_15_Marokko 1333 20120605_15_Marokko 1368

DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA
DIGITAL CAMERA

20120605_15_Marokko 1434

23.09. Tag 11

Wanderung im Tal und mit dem Auto die berühmten Serpentinen des Dades Tals hoch

24.09.Tag 12

Fahrt zur Oasis Fint, Besichtigung einer Familienkasbah mit Tee bei der Familie. 2 Übernachtungen La terrasse des delicés

 

25.09. Tag 13

Kasbah Taourirte, Filmmuseum

26.09. Tag 14

Besichtigung Ait Benhaddou und Fahrt über Telouet bis 25 km vor Marrakesch. 2 Übernachtungen Domain Caro

27.09. Tag 15

Ruhe oder Ausflug ins Ourikatal

28.09. Tag 16

nach dem Frühstück Abreise, Fahrt nach Marrakesch zu einem Platz eurer Wahl

 

Die Ausflüge Vorort sind variabel und letztendlich sind andere Absprachen jederzeit möglich. Manchmal ergibt sich etwas, was vorab gar nicht planbar ist, z.B. eine Veranstaltung besuchen, die vorher nicht bekannt war. Alles was machbar ist und wozu Lust da ist, können wir auch tun.

Wir sind grundsätzlich in fast allem flexibel. Wir haben sogar schon die Route geändert, weil ein Koffer erst 2 Tage später nachgeliefert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rundreise für Frauen Ü50 im Herbst 2017

 

Die unten genannten Termine sind nur Vorschläge. Bisher ist noch nichts gebucht und der Termin daher noch flexibel 

 

Dies ist eine Rundreise ausschließlich für allein reisende Frauen im Alter über 50. Wir haben Platz für 6 Frauen ,

,

http://

google maps Karte im neuen Fenster öffnen hier sind durch klicken auf die roten Punkte Fotos der Gegend zu sehen.

 

04.10.2016

Ankunft am Flughafen in Marrakesch und Weiterfahrt an den Atlantik nach Essaouira. Wir essen unterwegs zu Abend damit es mit dem Essen nicht zu spät wird. Reine Fahrzeit ca 2 Stunden

05.10.2016 – 06.10.2016

Wir wohnen in einem Riad in der Autoverkehr freien Medina. Ein Schritt vor die Haustür und wir sind mitten im Leben zwischen diversen kleinen Geschäften. Da die Zimmer zum Innenhof hin gelegen sind, stören keine Geräusche von außen die Nachtruhe.

Wir besuchen das Touristenviertel mit der alten Wehrmauer, den Hafen und natürlich den Souk der Einheimischen. Einen Tag könnten wir auch in das kleine Piratennest Sidi Kaouki fahren und am Strand spazieren, auf einem Araberhengst oder Dromedar reiten oder auch mit dem Quad fahren.

07.10.2016

Heute fahren wir an der Küste entlang Richtung Süden bis Agadir. Mit diversen Fotostopps und einer kleinen Mahlzeit brauchen wir für diese Strecke 6 Stunden

08.10.2016

In der Nähe von Agadir befindet sich das Paradise Valley. Ein Ausflug mit kleiner Wanderung lohnt. Hier möchten wir den Tag verbringen. Nach dem Abendessen im Hotel bietet sich noch ein Spaziergang an der Strandpromenade an

09.10.2016

Es geht durch abwechslungsreiche Landschaft ins Tal der Ammeln im Anti Atlas. Wir wohnen in einer kleinen familiengeführten Auberge, die nicht mit dem Auto zu erreichen ist. Die letzten 250m gehen wir zu Fuß. Unser Gepäck wird vom Esel des Hauses transportiert.

10.10. – 11.10.2016

Für diese 2 Tage gibt es diverse Möglichkeiten. Ein Besuch im alten Wohnhaus der Familie, das zum Museum restauriert wurde, gibt Einblicke in das Leben in einem typischen Berberhaus der Gegend.

Interessant sind die angemalten Felsen des belgischen Künstlers Jean Vèrome und ein Highlight ist der Besuch der 1000 Jahre alten Speicherburg, des Agadir Tasguent.

12.10.2016

Dieser Tag bringt uns die längste Fahrzeit der ganzen Runde. Die Strecke führt aber wieder durch sehr abwechslungsreiche Gegenden mit Stopps und Pausen an interessanten Orten. In Tazenakht könnte man z.B. günstig echten Safran kaufen. Das Ziel ist der kleine Ort Tamnougalte im Draa Tal und wohnen in einem sehr schönen Kasbah Hotel am Rande von Oasengärten.

13.10.2016

Wir besichtigen den Ksar (befestigtes Dorf) Tamnougalte, wo schon einige Filme gedreht wurden. Unser Führer ist Hicham, der ganz gutes deutsch spricht. Am Ende gibt es eine Teezeremonie auf dem Dach mit atemberaubendem Blick über tausende von Dattelpalmen.

14.10.2016

Heute haben wir die kürzeste Fahrzeit zum nächsten Ort, der Oase Fint, ca 15km außerhalb von Ouarzazate, dem Hollywood Marokkos. Wir fahren nur 1,5 Stunden und können deshalb ganz entspannt unsere Unterkunft verlassen

15.10.2016

Wir können heute in der Umgebung der Oase in wunderschöner Landschaft spazieren und oder nach Ouarzazate fahren. Dort lohnt das UNESCO Weltkulturerbe, die Kasbah Taourirt oder das Filmmuseum.

16.10.2016

Fahrt auf dem Pass Tizi `n Tichka über den Hohen Atlas nach Marrakesch. Ein Stopp auf dem Weg um Ait Ben Haddou zu besuchen. Damit und ein zwei anderen kleinen Pausen brauchen wir für den Weg 8 Stunden.

17.10.2016

Wir wohnen ca 24 km außerhalb in der ländlichen Umgebung von Marrakesch in einer sehr angenehmen privaten Unterkunft. Saida ist eine geniale Köchin und wird uns kulinarisch verwöhnen. Wer mag, darf ihr beim Kochen über die Schulter schauen. Wir können zum Abschluss am geheizten Pool relaxen oder uns ins marrakescher Leben stürzen. Ganz nach Lust und Laune.

18.10.2016

Abreise

 

Die Reise kostet incl. aller angebotener Aktivitäten und Ausflüge pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension

1595,–€

20,–€ pro Tag Aufschlag für ein Einzelzimmer

 

 

 

 

Rundreise Januar 2016, Vorschlag Wüste

Karte Google maps der Route

 

So. 17.01.2016

Ankunft und 3 Std. Fahrt nach Taroudant über Agadir. Fotostopp mit Blick über Agadir. Taroudant ist eine kleine typisch marokkanische Stadt mit dem sehr schönen Hotel Palais Salam, in dem wir wohnen werden.

Mo. 18.01.2016

Stadtbesichtigung und Souks mit genügend Zeit. Entscheidungen was genau gemacht werden soll können vor Ort getroffen werden.

Di. 19.01.2016

Fahrt nach Tafraoute im Anti Atlas mit Besichtigung des 1000 Jahre alten Agadir Tasguent. Das ist eine alte Speicherburg. Ankunft im Maison traditionnelle in Oumesnate im Tal der Ammeln. Typisch marokkanisches Abendessen.

Mi 20.01.2016

Besichtigung des Museums des Maison traditionnelle mit Tee Zeremonie. Danach ein Ausflug zu den blauen Steinen des belgischen Künstlers Jean Vérame. Nach dem Abendessen eventuell ein Musikabend mit Berber-Musikern (falls sie erreichbar sind)

Do. 21.01.2016

Fahrt nach Ouarzazate, dem Hollywood Marokkos. Wir wohnen in der Oase Fint, 15km auf abenteuerlichen Wegen außerhalb der Stadt.

Fr. 22.01.2016

Kasbah Taourirte (UNESCO Weltkulturerbe mit super deutsch sprechendem Führer) in Ouarzazate und dann zum 25km entfernten UNESCO Weltkulturerbe Ait Ben Haddou mit hoffentlich unserem lustigen Lieblingsführer Abdoul „Le Chalkal“. Abdoul ist weit über 80 Jahre alt, deshalb weiß man nie wie er gesundheitlich drauf ist und ob er als Führer zur Verfügung steht.

Sa. 23.01.2016

Fahrt durch das landschaftlich sehr reizvolle Draa Tal bis Zagora. Hier, am Rande der Sahara ist es möglich Ihrem Wunsch nach Wüstenluft nach zu kommen. Man bekommt auf dem Rücken von Dromedaren einen kleinen Eindruck vom Leben der Nomaden. Um zu wirklich großen Sanddünen zu kommen braucht man viel mehr Zeit. Wüste ist nicht so, wie man es sich meistens vorstellt. Das größte Gebiet besteht aus unwirtlichem Geröll mit kleineren Sanddünen am Rande.

Rückfahrt durch das Draa Tal bis zum kleinen Dorf Tamnougalte. Sie wohnen in einem sehr schönen kleinen Kasbah Hotel.

So 24.01.2016

Besichtung des Dorfes Tamnougalte mit abschließendem Tee auf dem Dach und Blick über tausende von Dattelpalmen. Nach dem Abendessen gerne einen Besuch der kleinen Berberstadt Agdz.

Mo 25.01.2016

Fahrt über den Hohen Atlas auf dem Pass Tizi ´n Tichka nach Marrakesch.

Di 26.01.2016

Marrakesch Stadt, Jardin Majorelle, Mittag auf einer Terrasse mit Blick über den Jemma el Fna (berühmter großer Gauklerplatz), Bummel durch die Souks, Besuch der Medersa Ben Youssef (alte Koranschule)

Mi 27.01.2016

Geb-Frühstück, Ausflug ins nahe gelegene Ourika Tal, ausruhen Duschen und zum Geburtstag ins Kabarett mit Abendessen in Marrakesch Le Blokk . Abwechslungsreiches internationales Showprogramm.

Oder ruhiges gemütliches Abendessen in der Unterkunft. Saida ist eine ausgezeichnete Köchin und bereitet gerne ein besonderes Menü zu. Es ist möglich ihr dabei über die Schulter zu sehen und einen Einblick in die marokkanische Küche zu bekommen.

Do. 28.01.2016

entspannt den Tag beginnen und spontan vor Ort entscheiden wozu man Lust hat. Entweder Marrakesch Stadt oder Umgebung

Fr 29.01.2016

Abreise

Es gibt einen Reisebericht von Gästen, mit denen wir über 14 Tage lang eine ähnliche Reise gemacht haben.

Hier Fotos unserer Unterkunft 24 km außerhalb von Marrakesch.

Dieser Reisebericht beinhaltet auch einige Elemente dieser vorgeschlagenen Reise mit 3 Tage Wüstenausflug in diesem Gebiet.

Rundreise Januar 2016, Vorschlag Atlantik

Karte auf Google maps mit der genauen Route dieses Vorschlags

 

So. 17.01.2016

Ankunft und ca 2 Stunden Fahrt nach Essaouira. Wohnen in einem Riad in der alten Medina ohne Autoverkehr. Spaziergang durch die Stadt.

Mo. 18.01.2016

Stadtbesichtigung (alte Wehrmauer der Portugiesen, Hafen (Mittags eventuell frischen Fisch am Hafen essen,Wetter abhängig) und Touristenviertel, im Café sitzen und die Atmosphäre der Hippiestadt genießen, Spaziergang auf der Promenade entlang des Atlantiks, Souks der Einheimischen am Abend)

 

 

Di. 19.01.2016

Fahrt nach Taroudant über Agadir. Insgesamt 7 Std. incl. Pause zum Essen oder Kaffee trinken und ein Fotostopp mit Blick über Agadir. Taroudant ist eine kleine typisch marokkanische Stadt mit dem sehr schönen Hotel Palais Salam, in dem wir wohnen werden.

Mi 20.01.2016

Stadtbesichtigung und Souks mit genügend Zeit. Entscheidungen was genau gemacht werden soll können vor Ort getroffen werden.

Do. 21.01.2016

Fahrt nach Tafraoute im Anti Atlas mit Besichtigung des 1000 Jahre alten Agadir Tasguent. Das ist eine alte Speicherburg. Ankunft im Maison traditionnelle in Oumesnate im Tal der Ammeln. Typisch marokkanisches Abendessen.

Fr. 22.01.2016

Besichtigung des Museums des Maison traditionnelle mit Tee Zeremonie Video Teezeremonie im Maison traditionelle. Danach ein Ausflug zu den blauen Steinen des belgischen Künstlers Jean Vérame. Nach dem Abendessen eventuell ein Musikabend mit Berber-Musikern (falls sie erreichbar sind)

Sa. 23.01.2016

Fahrt nach Ouarzazate, dem Hollywood Marokkos. Wir wohnen in der Oase Fint, 15km auf abenteuerlichen Wegen außerhalb der Stadt.

So 24.01.2016

Kasbah Taourirte (UNESCO Weltkulturerbe mit super deutsch sprechendem Führer) in Ouarzazate und dann zum 25km entfernten UNESCO Weltkulturerbe Ait Ben Haddou mit hoffentlich unserem lustigen Lieblingsführer Abdoul „Le Chakal“. Abdoul ist weit über 80 Jahre alt, deshalb weiß man nie wie er gesundheitlich drauf ist und ob er als Führer zur Verfügung steht.

Mo 25.01.2016

Fahrt über den Hohen Atlas auf dem Pass Tizi ´n Tichka nach Marrakesch.

Di 26.01.2016

Marrakesch Stadt, Jardin Majorelle, Mittag auf einer Terrasse mit Blick über den Jemma el Fna (berühmter großer Gauklerplatz), Bummel durch die Souks, Besuch der Medersa Ben Youssef (alte Koranschule)

Mi 27.01.2016

Geb-Frühstück, Ausflug ins nahe gelegene Ourika Tal, ausruhen Duschen und zum Geburtstag ins Kabarett mit Abendessen in Marrakesch Le Blokk . Abwechslungsreiches internationales Showprogramm.

Oder ruhiges gemütliches Abendessen in der Unterkunft. Saida ist eine ausgezeichnete Köchin und bereitet gerne ein besonderes Menü zu. Es ist möglich ihr dabei über die Schulter zu sehen und einen Einblick in die marokkanische Küche zu bekommen.

Do. 28.01.2016

entspannt den Tag beginnen und spontan vor Ort entscheiden wozu man Lust hat. Entweder Marrakesch Stadt oder Umgebung

Fr 29.01.2016

Abreise

 

Es gibt einen Reisebericht von Gästen, mit denen wir über 14 Tage lang eine ähnliche Reise gemacht haben.

Hier Fotos unserer Unterkunft 24 km außerhalb von Marrakesch.

 

 

 

 

Wunderbare Doku-Serie von ARTE – Die Farben Marokkos. Alle 5 Beiträge hier anschauen

 

DIE FARBEN MAROKKOS ( Weiss ) 1/5

Das Gesicht Marokkos ändert sich ständig. Die Farbpalette des Landes reicht von Grün, Blau, Rot und Ocker bis zu Weiß. Diese Farben haben bestimmte Bedeutungen, sie sind Teil der Kultur, und jede Farbe enthüllt eine andere Seite des Landes. In dieser Folge: Weiß gilt in Marokko als heilige Farbe. Sie steht für Reinheit, aber auch für Prunk und Prestige.

 

DIE FARBEN MAROKKOS ( Grün ) 2/5

In dieser Folge: Grün steht in Marokko nicht nur für die Natur und das Leben. Grün ist die Farbe des Islam und genießt somit einen ganz besonderen Stellenwert.

 

 

 

DIE FARBEN MAROKKOS ( Rot ) 3/5

In dieser Folge: Rot gilt auch in Marokko als Farbe der Liebe und Leidenschaft. Sie steht ebenso für Macht und Feuer, für Übersinnlichkeit und Traum.

 

DIE FARBEN MAROKKOS ( Ocker ) 4/5

In dieser Folge: Ocker ist in Marokko die Farbe der weiten Wüstengebiete im Süden des Landes und gilt als die Farbe der Ewigkeit. Es ist auch die Farbe der Steine, Mauern und Wälle der alten Königsstadt Marrakesch, die als historisches Zentrum des Landes gilt.

 

DIE FARBEN MAROKKOS ( Blau ) 5/5

In dieser Folge: Unendlichkeit und Weite, Tradition und Schutz vor bösen Geistern symbolisiert in Marokko die Farbe Blau.

 

 

 

 

August 2015 – 5x Marokko im Fernsehen. Hier sind die Beschreibungen und Programmhinweise

Mittwoch, 12.08.2015 um 23.15 Uhr auf HR

Babel

Babel (Babel)

Was verbindet drei Tragödien in Marokko, Mexiko und Japan? Episodendrama mit Cate Blanchett und Brad Pitt.

Es ist eine kleine Welt mit großen Abgründe

Wer mit uns schon einmal das Dorf Tamnougalte in der Nähe von Agdz im Draa-Tal besucht hat, kann versuchen etwas wieder zu erkennen. Ist aber wirklich schwierig. Die Szenen wo die verletzte Frau im Dorf wartet, sind in Tamnougalte gedreht worden. Ebenso ist der eine Junge, der Schütze, aus dem Dorf und bis heute mit Brad Pitt befreundet. Die Menschen aus dem Dorf äußerten sich sehr positiv über Brad Pitt, der es sehr genossen hat mit den Kindern Fußball zu spielen und einfach als Mensch wahrgenommen wurde.

August 2015 – 5x Marokko im Fernsehen. Hier sind die Beschreibungen und Programmhinweise weiterlesen

Unsere Lieblingsunterkunft wenn wir Marrakesch besuchen

24 km außerhalb von Marrakesch Richtung Hoher Atlas liegt das Anwesen von Jean-Michel und Saida. Auf riesigem, von einer Lehmmauer umgebenen gepflegten Grundstück befinden sich 2 Wohnhäuser und ein wunderschöner mit Bananenstauden verzierter auf 26°C beheizter Pool.

5 Doppelzimmer sind hier zu mieten und am allerliebsten sind wir hier mit unserer Gruppe ganz allein. Das gibt eine sehr private Atmosphäre und die beiden Besitzer schaffen es immer wieder, dass wir uns rundum wohlfühlen.

Saida ist eine begnadete Köchin, die uns auf`s Beste mit marokkanischen Leckereien versorgt. Auch auf Extrawünsche geht sie gerne ein.

Hier haben wir Ruhe, nachdem wir einen Tag im turbulenten Marrakesch verbracht haben und erholen uns von einem Tagesausflug an den Atlantik oder in den nah gelegenen Hohen Atlas.

Die Zimmer sind von angenehmer Größe, mit Klimaanlage ausgestattet und hübschen Badezimmern in traditionellem Tadelakt.

Termine frei (das war 2015)

September und Oktober gehören eigentlich zu den besten Reisezeiten für Marokko.

Für dieses Jahr sind noch Termine frei.

Der Atlantik ist noch warm vom Sommer, also viel schöner als im Frühjahr und auch zum Wandern im Hohen – oder Anti Atlas ist die Jahreszeit ideal.

Die Städte lassen sich auch sehr gut noch im November / Dezember besichtigen. Während der wärmeren Jahreszeit machen wir das dann früh morgens oder eher am Nachmittag.

Es gibt viele Möglichkeiten und diese beiden Monate sind vom Wetter her angenehm warm und stabil.

Landkarten sind mein Ding und Marokko´s Straßen kenne ich mittlerweile wie meine Westentasche. Gern arbeite eine schöne Rundreise mit Ihnen aus und Tarik zeigt Ihnen dann mit Begeisterung seine Heimat.